Vorbeugende Maßnahmen gegen Schimmel

Was tun, damit der Schimmel keine Chance hat?

Gegen Schimmel und Schwamm hilft vor allem regelmäßiges Lüften und gleichmäßiges Heizen. Insbesondere nicht beheizte Schlafräume, in denen nachts die Fenster offenstehen, begünstigen die Schimmelbildung. Der Taupunkt im Mauerwerk wandert nach innen. Hier setzt sich das Kondenswasser aus der Atemluft ab und bildet den idealen Nährboden für Schimmelpilze.

Ebenso können undichte Dichtungen an Fenstern, rund um Duschen oder in Wasserrohren Schimmelbildung verursachen. Auch falsches Heizen und zu dichte Fenster sorgen für Kondenswasserausfälle, z.B. an Fensterlaibungen und Wandflächen. An offenporigem Material nisten dann schnell Schimmelsporen und beginnen ihr zerstörerisches Werk.

Regelmäßige Frischluftzufur in allen Räumen und eine Mindestraumtemperatur von 18° C senken das Schimmelrisiko deutlich. Im Einzelfall kann auch durch den Einsatz von Filtern sowie Luftreinigungs- und Trockengeräten eine Verbesserung des Raumklimas erreicht werden. Wir beraten Sie gern.